Sehenswürdigkeiten

         
 



Plac Rybaka 1
Tel.: (0048) 91 321 24 26

www

   

Museum für Hochseefischerei

Das ehemalige Rathaus, das älteste Gebäude der Stadt (Projekt von 1792. Erbaut 1804 – 1806), beherbergt heutzutage das Museum für Hochseefischerei. Die sich hier befindenden Sammlungen präsentieren die Geschichte der Hochseefischerei, Stadt- und Region-Erlebnissen, alte Navigationsvorrichtungen sowie Exemplare der Seetierwelt.  Hier finden auch zehlreiche Ausstellungen statt.

Öffnungszeiten:
Juni und September:
täglich 9:00-17:00
Juli und August:
Mo. - Fr. 10:00 - 20:00
Sa. - So. 10:00 - 18:00
Oktober - Mai:
Di. - So. 9:00 - 17:00
Montags geschlossen

Eintritt:
eigene Austellungen des Museums + Austellung der Korallenbank:
15,00 zł (Erwachsene)
13,00 zł (ermäßigt)

eigene Austellungen des Museums:
7,00 zł (Erwachsene)
5,00 zł
(ermäßigt)
        

 

     

 

 

 


Mobil:
(0048) 601 767 171

Ul. Jachtowa
www

 

Die Engelsburg wurde in den Jahren 1854 bis 1858 errichtet und anfangs „Werk III“ genannt. Als Baumuster diente ihr die Burg des Engels (das Mausoleum des Kaisers Hadrian) in Rom. Eine dreistöckige Rotunde bekrönt mit einer Terrasse und einem Wartturm.

Am Fort Engelsburg Neuheit - "Bernstein - Grube".

Öffnungszeiten:
Februar-April - täglich 10:00 - 16:00 Uhr
Mai - September
täglich 10:00 - 18:00 Uhr
Oktober - Dezember
täglich 10:00 - 16:00 Uhr


Eintritt:
9,00zł /8,00 zł (Senioren)
6,00zł (Gruppe ab 10  Personen und Kinder
)

(Euro wird akzeptiert)
"Bernstein Grube"-10zł / 8
,00zł (Gruppe ab 15  Personen und Kinder)

 
     

 

 
 

          

Mobil:
(0048) 508 738 118

Ul. Jachtowa
www

 

Die Westbatterie, auch West-Fort genannt, wurde in den Jahren 1856 – 1861 erbaut. Die preußische Gebäude, vielfach ausgebaut und modernisiert, wurden nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1962 von den Sowjets in Anspruch genommen.

Öffnungszeiten:
Januar - täglich 10-15 Uhr
Februar - täglich 10-16 Uhr
März - täglich 10-17 Uhr
April - 10-18 Uhr
Mai - täglich 10-19 Uhr
Juni - August - 10-20 Uhr
Sepmtember - 10-19 Uhr
Oktober - täglich 10-18
November - täglich 10-17
Dezember - täglich 10-16

Eintritt:
Erwachsene 12,00 zł
ermäßigt 10,00 zł
Kinder 8,00 (7-14 Jahre)

 
     

 

 
 

          


Plac Kościelny 1
Tel.: (0048) 91 321 20 32
www

 

Die König-Christus-Kirche stammt aus dem 18. Jh. und wurde an der Stelle eines gotischen Heilligtums erbaut. Im Hauptlanghaus der Kirche hängt ein großes, hölzernes Schiffsmodell, genannt „vergissmannicht“. Jeden Samstag von Juni bis August findet hier das internationale Musikfestival „Swinemünder Orgelabende“ statt.

 

 
     

 

 
 

          

Ul. Piastowska 11
Tel.: (0048) 91 321 37 69

www

 

Neogotische Kirche der Muttergottes „Stella Maris” - erbaut Ende des 19. Jahrhunderts. In ihrem Innenraum befinden sich Glasmalereien, die einen großen antiken Wert haben.

 

 
     

 

 
 

          

Ul. Paderewskiego 7
Mobil:
(0048) 601 540 129

 

Der Turm der ehemaligen Lutherkirche ist das Überbleibsel einer in den Jahren 1903 – 1906 erbauten Kirche, die 1962 abgerissen wurde. 222 Stufen führen zur Aussichtsplattform mit einem  wunderschönen Ausblick auf die Stadt. Der Turm beherbergt ein Café, wo es im Sommer Live-Musik im Garten gibt.

Eintritt: 10 zł / 6 zł
(Euro akzeptiert)

Öffnungszeiten:
täglich 10-21 Uhr

 
     

 

 
             



 

Der Kurpark ist eine Parkanlage aus dem 19. Jh. Entworfen wurde er von Peter Josef Lenné, dem Architekten der königlichen Gärten in Berlin und Potsdam. Mediterrane Pflanzen sind zwischen etwa 150 Jahre alten Bäumen zu sehen.

 
     

 

 
     
Insel Wolin
 

Der Wellenbrecher mit der Mühlenbake, einem Seezeichen in Form einer Windmühle, wurde 1873/74 auf der Westmole errichtet. Die Zentralmole, erbaut in den Jahren 1818–23, reicht über 1400 Meter weit ins Meer hinaus (längste Steinmole Europas).

 
     

 

 
 

          

Insel Wolin
Ul. Bunkrowa
Tel.:0048 91 321 60 63

www

 

Der Leuchtturm wurde 1857 in Betrieb genommen und ist mit einer Höhe von 64,8 m der höchste an der Ostsee und einer der höchsten in Europa. Zur Aussichtsplattform führen 308 Stufen.
Es gibt dort auch eine Ausstellung über Leuchtfeuer und Seenotrettung.


Öffnungszeiten:
Januar-März
November-Dezember
täglich 10-16 Uhr

April-Juni
September-Oktober

täglich  10-18 Uhr
Juni und August
täglich 9-20 Uhr

Eintritt:
7 zł / 5 zł (Zahlung nur in PLN)

 
      

 

 
 



Insel Wolin
Ul.Bunkrowa
Mobil:
(0048) 503 741 307
www

 

Der Gerhards-Fort, auch Ostbatterie genannt, ist die interessanteste und älteste Festungsanlage auf der Insel Wollinund wurde in den Jahren 1856-1863 erbaut. Eine Ausstellung von Exponaten, die mit der Geschichte von Stadt und Festung Swinemünde verbunden sind, kann dort besichtigen werden.

 

Öffnungszeiten:
Januar-April
Oktober-Dezember

täglich 10-16 Uhr
Mai, Juni, September
täglich 10-18 Uhr
Juli, September
täglich 10-20 Uhr

Eintritt:
Juni - September - 15 zł
/ 10 zł
andere Monate - 12 zł / 9 zł

(Euro wird akzeptiert)

 
     

 

 
             
Insel Karsbór
Ul. Łęgowa
 

Die Gotische Kirche auf Kaseburg aus dem 15. Jh. hat einen Altar aus dem 15. Jh. und eine Kanzel aus dem 17. Jh.
Es gibt Möglichkeit,
nach der früheren telefonischen Anmeldung:  +48 693 632 796,
die Kirche in der Zeit 1.04 - 31.10 zu besichtigen.

 

              
             

 

Denkmal für Flieger der Royal Air Force

Denkmal für Flieger der Bomber-Staffel 617 der Royal Air Force, die während ihres Angriffs auf den Kreuzer „Lützow“ am 16. April 1945 abgeschossen wurden. Das Kampfschiff lag nahe der heutigen Fährverbindung Karsibór ("Centrum") auf der Usedomer Seite.

 

 

     

 

 
 


Insel Karsibor Vogelschutzgebiet „Karsiborska Kępa”

Mobil: (0048) 503 036 977

www

 

Vogelschutzgebiet „Karsiborska Kępa”        (Kaseburg) - es nesten hier ca. 140 Vogelarten.

Vogelschutzgebiet „Karsiborska Kępa”
Regionalbüro in Świnoujście

 

 

     

 

 
 


Insel Wolin
Mobile: +48 530 790 596

www

 

Unterirdische Stadt

Batterie Vineta, Teil des Müseums der Küstenfestung. Die längste unterirdische Besucherroute im Norden Polens! Ein in den 30er Jahren des 20. Jh. errichteter Komplex durch kilometerlange Gänge verbundener, unterirdischer Bunkeranlagen.

 

 
mandzurek@wp.pl

W ramach naszej witryny stosujemy pliki cookies w celu świadczenia Państwu usług na najwyższym poziomie, w tym w sposób dostosowany do indywidualnych potrzeb. Korzystanie z witryny bez zmiany ustawień dotyczących cookies oznacza, że będą one zamieszczane w Państwa urządzeniu końcowym. Możecie Państwo dokonać w każdym czasie zmiany ustawień dotyczących cookies. Więcej szczegółów w naszej Polityce Cookies.

Zamknij